Pyrolyse

Hier möchte ich einen Entwurf eines Kon-Tiki-Pyrolyseofens vorstellen. Er ist in Anlehnung an einige erfolgreiche Versuche in Badewannen, aufgeschnittenen Fässern und ähnlichen Behältnissen länglich, linear geformt.

  • Dies hat mehrere Vorteile, wie ich meine:
  • holzige Biomaterialien sind oft länglich: Äste, Stengel, Zweige
  • gleichbleibende Länge des Substrates von Anfang an möglich
  • auf einem Carla Cargo Fahrradanhänger transportfähig
  • aus einer Kleinformat Blechtafel (1,0×2,0 m) ohne Verlust mit nur zwei Schnitten herstellbar
  • sehr einfache und robuste Konstruktion

Das sind jedenfalls meine Vermutungen. Ein Test steht noch aus!

Hier sind die ersten Skizzen des Linear-Kon-Tikis: