Über

Philipp Köder *1986
Leidenschaft für Natur und Technik hat mich zum Thema alternative Technik geführt. Ich studierte Biologie (B.Sc.) und Umweltschutz (M.Eng.) mit den Schwerpunkten Ökologie und technischem Umweltschutz, arbeitete in Fahrradläden und in einer Schlosserei. Ich gehe Projekte gerne ganzheitlich mit Kopf, Hand und Herz an.

Mein Bezug zum Thema Fahrrad fing mit dem alten Rennrad an, das ich als Jugendlicher auf dem Dachboden fand. Die klare, reduzierte Form und die überschaubare, nachvollziehbare Technik zogen mich in ihren Bann. Radreisen in den Sommerferien ließen mich über das Fahrrad nachdenken. Ich „erfand“ das Liegerad für mich. Seit 2002 konstruiere und baue ich verschiedene Fahrräder und Muskelkraftvehikel. Das Fahrrad ist für mich ein Symbol für ein alternatives Technikverständnis. Es steht gleichzeitig für High- und Low-Tech, Technikfaszination und -kritik, menschlichem Maß und Fortschritt, ökologische Lebensweise und Lebensfreude.