Sensenkurse

in Freiburg im Breisgau, Kurssaison 2023

Müheloses und effektives Mähen mit einer Handsense ist eigentlich eine simple Angelegenheit: Eine messerscharfe Schneide im richtigen Winkel ergonomisch durch die Vegetation bewegen – das ist im Grunde alles.
Aber wie das genau geht, kann in einem Sensenkurs von Pedalkreis erfahren, geübt und verstanden werden. Neben ausgiebigen Praxiseinheiten besteht ein Schwerpunkt des Kurses im Vermitteln der zu Grunde liegenden Funktionsweise und Bewegungsabläufe. Die individuelle Anpassung der Sense auf Mäher*in und Mähsituation wird durch moderne „Einstellsensen“ möglich. Eigene Sensen können gerne zur Begutachtung mitgebracht werden.
Ebenso Teil des Kurses ist das Wetzen und eine Demonstration des Dengelns als essentielle Voraussetzung für ein scharfes Sensenblatt. Zudem wird auf ökologische Aspekte bei der Gestaltung und Pflege von artenreichen Lebensräumen im Grünland eingegangen.
Einem fast meditativen Eintauchen in den lebendigen Kosmos einer Wiese und dem Erleben von Flow und  Selbstwirksamkeit beim vertrauten Geräusch des sauber schneidenden Sensenblattes steht nichts mehr im Weg.

Zielgruppe:

  • Anfänger*innen (ohne Vorkenntnisse)
  • Fortgeschrittene (Kniffe und Praxistipps, theoretisches Durchdringen)
  • Mähen für den Hausgebrauch

Dauer:    7 Stunden; 9:00 bis 16 Uhr, inkl. Mittagspause (ca. 30 min) *bitte 15 min vorher da sein*

Ort:   Freiburg und Region; auf Anfrage auch in größerem Umkreis

Kursgröße:     5 – 8 Teilnehmer*innen pro Kurs

Kursgebühr:    90,- € (70,-/ 110,-) pro Person (die ermäßigte Kursgebühr kann nur ermöglicht werden, wenn entsprechend Förderpreise bezahlt werden)

Termine 2023:   [in Arbeit]

  1. Juni: Ökostation Freiburg ###
  2. Juli: AgriKultur Festival 2023, Freiburg ###
  3. September: Ökostation Freiburg ###

Kursangebot:

  • April bis Oktober im Raum Freiburg im Breisgau
  • weitere Kurstermine auf Anfrage vor Ort (Rheintal, Schwarzwald)
  • Gastgeber*innen organisieren:
    • geeignete Wiesenfläche (ca. 1 ar/ Teilnehmer*in
    • Abräumen und Versorgung des Schnittguts
    • [Die Kommunikation mit Teilnehmer*innen wird von mir übernommen]

Anmeldung:
siehe Kurstermine; bitte um Angabe von:

  • Vor- und Nachnamen
  • Körpergröße (für Werkzeugwahl)
  • Telefonnummer
  • Emailadresse

Mitzubringen:

  • Kursgebühr in bar
  • Verpflegung (Brotzeit/ Mittagessen und ausreichend Trinken)
  • Arbeitshandschuhe (auch Radhandschuhe sind geeignet)
  • wetterfeste (Arbeits-)Kleidung, feste Schuhe, Sonnenschutz (Hut ist gut)
  • ggf. Gehörschutz und Lesebrille für Dengel-Vorführung
  • falls erwünscht, kann die eigene Sense zu Begutachtung mitgebracht werden
    (die gesamte Mähausrüstung wird im Rahmen des Kurses gestellt)
  • ggf. Mund-Nase-Schutz, Corona-Maßnahmen beachten

weitere Hinweise:

  • Teilnahme ab 16 Jahren (< 18 Jahre: Einverständniserklärung der Eltern nötig)
  • Die Sensenkurse finden bei (fast) jedem Wetter statt. Ausnahme: bei Wetterwarnungen, strömendem Regen, extremer Hitze und während Dürreperioden (vertrockneter Aufwuchs)
    ==> Hinweis vom Veranstalter im Fall einer Absage per Email, spätestens am Vortag
  • Stornogebühr:
    • bis 1 Woche vor Kurs: kostenfrei
    • 6 Tage bis 24 h vor Kursbeginn: 50 % der Kursgebühr
    • bei Nichterscheinen/ Absage nach 24 h vor Kursbeginn: volle Kursgebühr

Referent:   Philipp Köder, Biologe und Umweltingenieur